Aktuelle Termine 

 

Di. 13. Sep.

Schulbeginn 8:05 Uhr, für die

Schulanfänger um 8:30 Uhr;

Unterrichtsende 11:25 Uhr

Mi. 14. Sep.

Anfangsgottesdienst 8.15 Uhr;

Unterrichtsende 11:25 Uhr

Do. 15. / Fr. 16. Sep.

kein Nachmittagsunterricht

Fr. 16. Sep.

Workshop Zivilcourage (R9),

Verhalten im Bus (1 und 1/2)

Do. 22. Sep.

Wandertag

Di. 27. / Do. 29. Sep.

Jahrgangsstufenarbeiten (G6)

Mi. 28. Sep.

Klassenelternabend

 

Details unter "Termine"

Wir wünschen der gesamten Schulgemeinschaft

erholsame und spannende Sommerferien

und eine gesunde Rückkehr im September.

 

SCHULBEGINN:

Dienstag, 13.09.2016, 8:05 Uhr

Aktuelles aus dem Schulleben

Sommerfest der Schule ...
... am 8. Juli ...
... ein toller Nachmittag!

Verabschiedung der R9 und M10

 

Hohe Erwartungen, verschiedene Talente, Siege, Teamgeist, aber auch Niederlagen – das erinnert noch an die Fußball-EM in Frankreich. Doch genauso lässt es sich auf die Situation der Abschlussschüler übertragen.

 

Pater Martin feierte in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Hunderdorf mit den Entlassschülern, ihren Eltern, Angehörigen, der Schulfamilie und den Vertretern des Schulverbandes einen feierlichen Gottesdienst. Religionslehrer Andreas  Baldauf hatte den Gottesdienst bestens vorbereitet, der von  den Schülern aktiv mitgestaltet   und von Frau Dilger mit einer kleinen Chorgruppe der Grundschule  und den Instrumentalistinnen Luisa Pollmann  und Christina Obermeier  wunderbar musikalisch begleitet wurde. Beim Fußball wie in der Schule und auch später im Leben spielen Siege und Niederlagen eine Rolle. Immer gehören die drei kirchlichen Tugenden „Glaube, Hoffnung und Liebe“ unabdingbar dazu, um am „Ball zu bleiben“.

 

Im Schlossgasthof in Neukirchen fand die Abschlussfeier mit Zeugnisübergabe statt. Schulleiterin Heidi Leidl begrüßte im vollbesetzen Gastraum die anwesenden Gäste, allen voran die Schüler mit ihren Eltern. Als Schulverbandsvorsitzender übernahm Hans Gstettenbauer das Wort. Er habe sich Gedanken zur Einladungskarte der Schüler gemacht, wo von der „Krone des Erfolgs“ die Rede war. Er wies darauf hin, dass mit dem jetzigen Abschluss die Krone noch nicht komplett sei, dass diese aber mit der Ausbildung künftig vervollständigt werde.

 

Anschließend merkte die Schulleiterin augenzwinkernd an, dass  sie den Vorschlag einiger Schüler, sie in der Abschlussrede als „ coolste und tollste Klasse“ zu bezeichnen, leider so nicht übernehmen könne. Es habe nämlich vor ihnen schon tolle Klassen gegeben und es werde sicher auch in Zukunft coole Klassen geben.  Aber sie konnte allen bestätigen, dass jeder Einzelne in Ordnung gewesen war und sie sich freue, dass nun zum Finale alle ihren Preis abholen konnten. Alle Schüler der M10 hatten den Mittleren Bildungsabschluss und die Mehrheit der R9 hatte den Qualifizierenden Mittelschulabschluss geschafft. Dank ihrer eigenen Verdienste , aber auch durch die Unterstützung der Trainer, dies waren Eltern, Lehrer, Berufsberater und der unermüdliche Einsatz der Sozialpädagogin Frau Peter, könnten sie nun ihre Talente auf neuen Spielfeldern und in neuen Mannschaften ausbauen.

Frei nach dem Buch „ Dranbleiben - Warum Talent nur der Anfang ist!“ von Profifußballer Lukas Podolski legte H. Leidl den Schülern ans Herz, dass sie ihre Talente entdecken und diese ausbauen sollten. Weiterhin forderte sie dazu auf, Gas zu geben, entschlossen zu sein und verantwortungsvoll mit eigenen Fehlern umzugehen. Lernen sei wie Rudern gegen den Strom, hört man damit auf, treibt man zurück. Die Wörter „hätte, wäre, wenn“ müssten durch Eigeninitiative ersetzt werden. Deshalb hoffe sie, dass jeder in der Schule gelernt habe, wie man trainiert - und die Spielrichtung bestimmt. „ Dranbleiben“ sei die Zauberformel, um im Sport wie im Leben bestehen zu können.

 

Im Anschluss bedankten sich Schüler der beiden Klassen bei ihren Lehrern mit kleinen Geschenken für ihren Einsatz, ganz besonders natürlich bei den Klassenleitern Herrn Tosch und Frau Herrnberger. Nun kam es zur Zeugnisüberreichung. Frau Herrnberger verglich die Situation in der Klasse mit einer Baustelle. Viele Schüler hätten sich zu fleißigen Arbeitern entwickelt und den Rohbau fertiggestellt. Sie wünschte sich, dass alle künftig Einsatz zeigen und sich die Freude, die ihnen während der Praktika anzusehen war, erhalten -   dann könne bei der Fertigstellung des Baus nicht viel schief gehen. Statt einer langen Ansprache ließ Herr Tosch die Schulzeit seiner Schüler mit einer Präsentation von Klassenfotos und dem ein oder anderen lustigem Bild aus der Schullaufbahn Revue passieren und rundete so den offiziellen Teil ab, bevor dieser laue Sommerabend bei einem gemeinsamen Essen gemütlich ausklang.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Grund- und Mittelschule Hunderdorf, Quellenweg 3, 94336 Hunderdorf